Das Wattenmeer ist UNESCO-Weltnaturerbe

Am 26. Juni wurde das Wattenmeer vom Welterbe-Komitee zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt und kann nun im gleichen Atemzug mit weltberühmten Naturwundern wie dem Great Barrier Reef in Australien, dem Grand Canyon in den USA genannt werden. Die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) verleiht diese besondere Auszeichnung dem rund 400 Kilometer langen Küstenstreifen von den Niederlanden bis an die Grenze Dänemarks.

Das etwa 10.000 Quadratkilometer umfassende Wattenmeer wurde auf Grundlage verschiedener Kriterien ausgewählt. Aber was genau macht dieses Naturerlebnis so einzigartig?

Das Wattenmeer - einmalig, ursprünglich und dynamisch

 

Um auf die Weltnaturerbe-Liste der UNESCO zu kommen, muss ein Gebiet sehr besonders sein. Es muss einzigartige Naturwerte besitzen, intakt und durch gute Schutzmassnahmen gesichert sein. Das Wattenmeer hat sich sogar in drei Gesichtspunkten als weltweit einzigartig erwiesen, was seine außergewöhnliche Natur betrifft!

Watt-Landschaften: jung und ursprünglich

Das Wattenmeergebiet ist noch jung. Es ist nach der letzten Eiszeit vor rund 7000 Jahren entstanden, aber auch heute noch werden Sandplaten und Dünen in vergleichsweise raschem Tempo gebildet und wieder abgebaut. Die Dynamik des Gebietes ist einzigartig. Hier findet man noch Landschaften in allen Entwicklungsstadien. Noch heute kann man mit eigenen Augen sehen und miterleben, wie Landschaften in der Eiszeit entstanden sind.

Wattenmeer-Vielfalt: wunderbar artenreich

Das Wattenmeer zeigt auf seine eigene Art und Weise, wie Natur, Pflanzen und Tiere sich immer wieder an die täglich wechselnden Bedingungen auf dem Watt anpassen. Dort, wo sich Süßwasser aus Flüssen mit salzigem Meerwasser vermischt und wo Naturkräfte wie Gezeiten, Wind und  Ablagerungsprozesse von Sand und Schlick walten, findet man intelligent angepasste Pflanzen und Tiere. Die vielen unterschiedlichen Erscheinungsformen des Wattenmeers bieten Lebensraum für eine außergewöhnliche Vielfalt von Pflanzen und Tieren - Lebensraum zum Brüten, Säugen, Aufwachsen, Mausern und Rasten.

Wattenmeer-Leben: einmalig abwechslungsreich

Der Reichtum an Leben im Wattenmeer ist außergewöhnlich. Man findet hier nicht nur viele dauerhafte Bewohner, sondern auch zahreiche Besucher. So nutzen jedes Jahr rund zehn bis zwölf Millionen Zugvögel das Wattenmeer als Brut- und Raststätte. Insgesamt leben hier rund 10.000 verschiedene Pflanzen- und Tierarten, an Land und im Wasser. Eine derartige Vielzahl und Vielfalt wie im Wattenmeer findet man nirgendwo auf der Welt! Auf geführten Wattwanderungen erlebt man die Natur in seiner vollsten Pracht. Die Flut drängt die Vögel zur Küste und zwingt sie zum Abflug. Auf den Wegen von und zu ihren Winterlagern in Afrika stoppen die Vögel vor allem im Frühjahr und Herbst im Watt, um sich für die lange Reise zu stärken. Denn nur das Wattenmeer bietet genug Nahrung für alle. So sollen schon in einem Schwarm Zugvögel mehr als 100.000 Tiere beobachtet worden sein. Ohnehin macht die Tierwelt das Wattenmeer einzigartig. Rund 1800 verschiedene Insekten- und Spinnenarten fühlen sich in den Salzwiesen heimisch, dort wo sich Land und Meer begegnen.

 

Highlights vorm und hinterm Deich

Beach Polo und Open-Air-Konzerte, Hafentage und Kanalgeburtstag – an der Nordsee Schleswig-Holstein sorgen zahlreiche Veranstaltungen vorm und hinterm Deich für ausgelassene Urlaubsstimmung. Das Veranstaltungsprogramm auf den Inseln und auf dem Festland reicht vom weltbekannten Surf World Cup auf Sylt bis zur traditionellen Kutter-Regatta in Büsum. Zum sommerlichen Musikfestival lädt zum Beispiel Garding auf der Halbinsel Eiderstedt ein. Immer dienstagabends von Juli bis August präsentieren Musiker bei der „Musikantenbörse“ auf vier Bühnen Live-Musik aller Stilrichtungen. Der Eintritt ist frei. www.musik-fuer-garding.de


Einen „Blick über den Zaun“ bietet die besondere Gästeführung auf Eiderstedt. Gärten, Haubarge, Kirchen und Ateliers – Teilnehmer der Touren lernen die Halbinsel aus Perspektiven kennen, die dem normalen Touristen verborgen bleiben. Fachleute geben Einblicke in ihre Spezialgebiete. Die Touren werden per Rad, zu Fuß oder mit dem Bus angeboten. www.tz-eiderstedt.de


Vom 1. bis 8. Juli ist Büsum in Feierlaune. Anlässlich des 175. Geburtstags des Nordseeheilbads sorgen zahlreiche Veranstaltungen im Ort und am Strand für beste Unterhaltung. Auf dem Programm steht unter anderem Hardy Krüger senior, der am 2. Juli seine Lesereise zum neuen Buch „tango africano“ in Büsum startet. Höhepunkt der Festwoche ist das NDR1 Welle Nord Open Air am Deich. Die Hermes House Band, Guildo Horn und die Coverband History werden hier am 7. Juli für Stimmung am Hauptstrand sorgen. www.buesum.de


Liebhaber der Kammermusik kommen vom 31. August bis 2. September in St. Peter-Ording auf ihre Kosten. Bei den 2. Westküsten-Kammermusiktagen musizieren Künstler aus drei Spitzenorchestern im Dünen-Hus sowie in der Kirche St. Peter. Besucher dürfen sich unter anderem auf die Musiker der traditionsreichen Berliner Staatskapelle, der Münchner Philharmoniker sowie des NDR-Sinfonieorchesters Hamburg freuen. www.st.peter-ording-nordsee.de


Karibikfeeling erwartet Gäste am 26. Juli auf der Insel Amrum. Das Reggae Open Air am Norddorfer Strandübergang ist das größte Sommer-Highlight mit über 1.000 Zuschauern. www.amrum.de


„Jazz goes Föhr“ ist der Titel eines außergewöhnlichen Festivals auf der Insel Föhr. Vom 11. bis 15. Juli swingen unter anderem das Sebastian Wittstock Trio „New Lands“, Judy Rafat „Around About Midnight“ und Quadro Nuevo „Grand Voyage“ auf der Insel. www.foehr.de


Weitere maritime Veranstaltungs-Highlights 2012:

+++ 26. bis 27. Mai: Beach Polo Sylt. Sechs Teams bieten den Zuschauern am Strand von Hörnum Pferde-Spitzensport vom Feinsten. +++ 7. Juni: Traditionelle Ruderregatta mit Helgoländer Börtebooten. Der Ruderwettstreit vor der Insel Helgoland mit den rund acht Tonnen schweren Eichenbooten wird bereits zum 18. Mal ausgetragen. +++ 29. Juni bis 1. Juli: Stadtfest in Brunsbüttel zum 117. Geburtstag des Nord-Ostsee-Kanals. Höhepunkt ist der Auftritt von Gunter Gabriel. +++ 6. bis 15. Juli: Kitesurf World Cup am Strand von St. Peter-Ording. Über 130 Teilnehmer treten gegeneinander an und zeigen auf dem Wasser ihr Können. +++ 1. bis 5. August: Husumer Hafentage. Rund um den Husumer Binnenhafen wird gefeiert. Das größte Stadtfest an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste bietet ein großes Veranstaltungsprogramm mit Live-Musik, Kutterkorso, Tauzieh-Spektakel und kulinarischen Köstlichkeiten. +++ 4. bis 5. August: Traditionelle Kutter-Regatta in Büsum. Besucher der Veranstaltung können auf einer Flaniermeile rund um das Hafenbecken das maritime Treiben genießen. +++ 28. September bis 7. Oktober: Surf World Cup auf Sylt. Die Veranstaltung zählt zu den wichtigsten und größten Windsurf-Veranstaltungen und lockt Teilnehmer und Besucher aus aller Welt an den Strand von Westerland. +++ www.nordseetourismus.de/de/alle-veranstaltungen


Mehr Informationen zu den Veranstaltungen an der Nordsee Schleswig-Holstein erhalten Interessierte telefonisch unter 0 48 41 - 89 75 0 sowie im Internet unter www.nordseetourismus.de.

Pressekontakt:
Nordsee-Tourismus-Service GmbH
Tanja Weinekötter
Zingel 5, 25813 Husum
Tel.: 04841/8975-10
E-Mail: presse@nordseetourismus.de

weitere Informationen rund um die Nordsee finden sie hier



Zum Seitenanfang